Author Topic: Warum Avast nutzen?  (Read 56319 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #30 on: August 04, 2014, 11:24:38 AM »
Du kannst doch nicht sagen, dass sich die Tests häufig widersprechen und dann nicht mal ein Beispiel nennen. :D
Im Grunde genommen testen AV-Comparatives und AV-Test immer, das macht zb. bei Chip den größten Teil der Bewertung aus und dann Testet Chip auch noch ein wenig, was auch noch in die Bewertungen mit einfließt. Bei av-test.org und av-comparatives.org kann man sich ja einfach und übersichtlich durch die neuen und älteren Tests durchklicken.

Gerade kam der neue Test der Android Apps von AV-Test.org - Avast! hat sehr gut abgeschnitten! :)

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #31 on: August 04, 2014, 12:09:27 PM »
Quote
Du kannst doch nicht sagen, dass sich die Tests häufig widersprechen und dann nicht mal ein Beispiel nennen.

Sicher kann ich das  :)  Es ist ja nicht gelogen - ich werde mir nur nicht die Mühe machen, die vielen Tests nochmals zu suchen, zu finden, zu vergleichen und nun auch noch zu dokumentieren. Sorry ;)

Gruß
Mc User

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #32 on: August 04, 2014, 03:24:16 PM »
Nachtrag zu:

Quote
Du kannst doch nicht sagen, dass sich die Tests häufig widersprechen und dann nicht mal ein Beispiel nennen.

Ein gutes Beispiel hast Du selbst gegeben, Patlock.

Quote
Gerade kam der neue Test der Android Apps von AV-Test.org - Avast! hat sehr gut abgeschnitten!

Das ist doch ein deutlicher Widerspruch zu den Tests, die Du zuvor zitiert hast?

Gruß
Mc User

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #33 on: August 04, 2014, 04:06:12 PM »
Nein, bei dem neuen Test wurde die Android App von Avast! gestestet, meine Kritik bezieht sich auf die Windows Versionen von Avast!. :)

Offline mato

  • Was über mich....gibts nicht das Internet ist doch Anonym? ^^
  • Advanced Poster
  • **
  • Posts: 708
  • -:::Ma To:::-
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #34 on: August 04, 2014, 09:21:27 PM »
Also Avast hat für mich viele Kritikpunkte aber in meinen Tests mit Bitdefeder, Avira, Norton und dem Kasper ist Avast fast immer der beste. Besonders im Punkto Rundumschutz und Email ist Avast sehr gut!

Es ist gut wenn Avast von den Benutzern Kritik bekommt und etwas ändert! Aber von Avast auf was anders umzusteigen würde ich nicht empfehlen! Außer vielleicht das: http://brain.yubb.de/  ;D ;D ;D

Aber ehrlich glaubt nichts was "Testlabore" sagen das ist wie beim ADAC denn am Ende geht alles nur um eines: GELD!
Avast Internet Security (immer aktuellste) - Avast Mobile Security (immer die aktuellste) 
Win 7 Pro 64Bit  SP1
Win 10 Home 64 Bit
PROTEST: Ich will den Ton und das Popup des automatischen Updates zurück!

Offline TerraX

  • Avast Evangelist
  • Starting Graphoman
  • ***
  • Posts: 6534
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #35 on: August 04, 2014, 11:00:17 PM »
@Patlok,

vielleicht überzeugt dich das, bei avast! zu bleiben oder zu avast! wechseln. ;)
http://blog.avast.com/2014/08/04/avast-blocks-all-malware-in-real-world-test/

TerraX
Win10 64bit / Avast Premium Security / MBAM Free / Firefox ESR [NS/uBO] / Thunderbird / AOS/ASB

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #36 on: August 05, 2014, 09:58:08 AM »
In dem Artikel wird aber verschwiegen, dass Avast! lediglich in einem der vier Tests 100% Erkennungsrate erreicht hat, AVG hat das übrigens auch geschafft...

Offline simracer

  • Poster
  • *
  • Posts: 495
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #37 on: August 05, 2014, 10:10:55 AM »
Was wollt ihr eigentlich mit dem Test? ;) bzw. genau genommen müsste man das AV-test fragen. Die testen jetzt noch Virenschutz Programme unter Windows XP SP3  >:( jeder von uns weiß das der Support von XP am 8.4.2014 ausgelaufen ist und das man XP nicht mehr online benutzen sollte weil keine Sicherheitslücken mehr behoben/geschlossen werden. In meinen Augen handelt jeder Heimanwender der noch XP einsetzt grob fahrlässig und unverantwortlich wenn er damit noch ins Internet geht oder noch schlimmer damit Online Shopping oder gar Onlinebanking macht. Ginge es nach mir, dürfte den  Internetanbietern wie Telekom, Kabel Deutschland usw. erlaubt werden, solchen Usern das Internet zu sperren oder zeitlich zu begrenzen bis diese von XP auf ein aktuelles Windows wie 7 oder 8.1 umgestiegen sind.
« Last Edit: August 05, 2014, 10:17:01 AM by simracer »

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #38 on: August 05, 2014, 10:20:55 AM »
Weil noch sehr viele Nutzer Windows XP nutzen und viel Nachfrage besteht, schau mal in den Avast! Statistiken wie viele Nutzer Windows XP nutzen! ;) Die AV-Hersteller bieten es auch an und versprechen Schutz unter Windows XP, also warum nicht Testen?
Deswegen hat AV-Test nach einem Jahr auch mal wieder ein Test unter Windows XP gemacht, unter Windows 8(.1) werden diese regelmäßiger gemacht.
« Last Edit: August 05, 2014, 10:23:21 AM by Patlok »

Offline simracer

  • Poster
  • *
  • Posts: 495
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #39 on: August 05, 2014, 10:33:18 AM »
Und das ist der springende(negative)Punkt: zu viele User benutzen immer noch aus Unwissenheit, Faulheit zu wechseln oder schlichtweg aus Geiz Geld ausgeben zu müssen für ein neues Windows und evtl. neuer Hardware immer noch XP und das ist ein NoGo dem ein Riegel vorgeschoben gehört.

Offline mato

  • Was über mich....gibts nicht das Internet ist doch Anonym? ^^
  • Advanced Poster
  • **
  • Posts: 708
  • -:::Ma To:::-
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #40 on: August 07, 2014, 08:35:31 PM »
In dem Artikel wird aber verschwiegen, dass Avast! lediglich in einem der vier Tests 100% Erkennungsrate erreicht hat, AVG hat das übrigens auch geschafft...

Weißt du was man solchen Test's galuben kann??? Nichts siehe ADAC! Fakt ist früher hatte ich Avira was jetzt auf Platz 1 ist und gut erkennt aber es hat mich 3 mal nicht geschützt und 3 mal hatte ich eine Rootkit Malware!

Kauf Dir ne IS von avast und nutze die Sandbox dann bist Du sehr sehr sicher!
Avast Internet Security (immer aktuellste) - Avast Mobile Security (immer die aktuellste) 
Win 7 Pro 64Bit  SP1
Win 10 Home 64 Bit
PROTEST: Ich will den Ton und das Popup des automatischen Updates zurück!

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #41 on: August 07, 2014, 10:29:02 PM »
Du kannst AV-Test und AV-Comparatives nicht mit ADAC vergleichen. ADAC ist eine kommerzielle Firma die Leute versichert, bei denen du Abos abschließen kannst etc. und diese zwei Testlabore sind unabhängig und jeder Hersteller von Sicherheitsproduken kann freiwillig an diesen Tests teilnehmen und zahlt dafür natürlich auch was.
Und nur weil dich Avira in diesen 3 fällen nicht geschützt hat heißt das nicht das Avira schlecht ist. Kein AV-Programm hat 100% Schutz und du kannst genau so gut mit Avast! Malware bekommen, jedes Programm hat woanders seine Schwachstellen. Ich bin kein Fan von Avira aber nur weil Avira bei DIR 3 mal versagt hat, bedeutet das ja nicht das es allgemein schlecht ist.
In Sachen Virenerkennung wird aber niemals jemand Kaspersky, Emsisoft und Bitdefender das Wasser reichen können. Die konzentrieren sich nämlich auf das was sie sollen: Den Nutzer von Malware schützen und bauen nicht wie Avast! jedes Jahr noch neue Features ein und kaufen Produkte wie den GrimeFighter der total gefloppt ist, vielleicht liegt darin der Unterschied zwischen Avast und zb. Kaspersky und Emsisoft. ;) Wobei Bitdefender mir nicht sehr symphatisch ist. Kaspersky hatte ich mal auf dem System, ich war begeistert. Und Emsisoft ist genau so teuer wie Avast! aber die haben den mit Abstand besten Support von allen Herstellern und immer eine Erkennung nahe der 100%. Emsisoft nutzt die Engine von Bitdefender und dazu noch eine eigene mit einer beeindruckenden Verhaltensanalyse. Emsisoft ist übrigens auch einer der datensensibelsten Hersteller, der am wenigsten Daten der Nutzer erfasst. Hab das ganze mal als Bild verlinkt.
Also wer die beste Erkennung auf dem Markt will und dazu den besten Support mit persönlicher Virenentfernung vom Support bei Infizierung oder Hilfe bei sonstigen Problemen, der nimmt ein Produkt von Emsisoft. Wer lieber alles in einem haben will wie Softwareupdater, Firewall, Sandbox, Safezone etc. der nimmt halt Avast! Wobei Avast! auch einfach von seinem Free Programm lebt, welches der Großteil der Nutzer nutzt.
Aber vom Support von Avast! bin ich nicht sehr begeistert. Heut ein Ticket geschrieben und eine Antwort bekommen in dem gar nicht auf meine eigentliche Frage eingegangen wurde. Denke die sitzen alle im Ausland, können das nötigste an Deutsch und beantworten ganz schnell die Tickets, war enttäuscht.
Aber ich nutze ja selbst Avast Internet Security und Avast! Mobile Security, aber man muss nicht immer Avast! in den Himmel loben.

By the Way, für eine Sandbox muss man nicht Avast! Internet Security haben, die kriegt man auch kostenlos von Sandboxie...
« Last Edit: August 07, 2014, 10:34:26 PM by Patlok »

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #42 on: August 08, 2014, 08:51:34 AM »
Also ich kann nur für mich privat und für unser Unternehmen mit ca. 30 Clients sprechen.

Folgendes:
Wir haben vor AVAST Endpoint Protection das Programm BitDefender AV eingesetzt. Laut diversen Tests "jahrelang" das Beste was es gab, die besten Schutzeigenschaften usw.

ABER:

Was nützt mir der beste Virenschutz, wenn das Programm aufgebläht ist ohne Ende und unsere Clients hier in der Firma dermaßen mit CPU- / und Speicher-Belastung zusetzen, dass das nicht mehr schön ist. :-((
Und dann werden Scans willkürlich gestartet, besonders reizvoll, wenn Netzwerk-intensive Anwendungen laufen oder ein Backup oder dergleichen.
Und ja, ich habe mich mit der BitDefender AV auseinandergesetzt, das ist nunmal mitunter hier in der Firma mein Job.

Zu Hause habe ich einiges schon probiert, von Free-Versionen über Test-Kauf-Versionen von Avira, Panda, Norton (Symantec), Trend Micro for Business und anderes.
Tja, was zu Hause vielleicht noch "ok" ist, ist für den reibungslosen Betrieb im Unternehmen ein komplett anderes Szenario.

Aber zu Hause...BitDefender hat mir meine Systemressourcen geraubt und selbst bei 8 GB RAM und einer ordentlichen CPU hat mich das Programm genervt, viel zu wuchtig, viel zu viel Einstellmöglichkeiten, was man einfacher hätte machen können und - trotz der guten Testergebnisse auf zig Seiten und in zig Magazinen - gabs bei mir immer wieder Fehlalarme und automatisches verschieben von Files in die Quarantäne, super! :-((

Letztlich bin ich dann ab Avast Free 3.0 bei Avast geblieben und habe das auch meinen Bekannten, Freunden und Co. weitermpfohlen. Super Programm, für den Privatgebrauch - braucht es meiner Meinung - nicht mehr!

Und jetzt setzen wir AVAST EP in der Firma ein.
Und was gibt's da zu berichten?

Vorteile (für mich bzw. uns):
- annähernd keine Systemressourcen-Beanspruchung
- läuft und läuft und läuft
- keine "eigenwilligen Scans" und "automatischen irgendwas muss ich jetzt grad machen - Starts
- einfach zu konfigurieren
- schützt uns hinter Gateway und NAT an den Clients zwecks Mailanhänge und Downloads, Seiten-WWW-Schutz usw. prima

Nachteile:
- leider nicht ausgereift von der Administration
- der Support ist schlichtweg "bescheiden" (insbesondere dann, wenn man an den deutschen Support schreibt => jemand auf englisch antwortet und neben der Abhilfe dann informiert, dass der "deutsche Support derzeitig nicht verfügbar" ist. Sowas ist ein No-Go!, insbesondere dann, wenn man "Business-Versionen" kauft und dafür - im Gegensatz zu den Privat-Versionen - einiges mehr an Geld investiert, was sich - so meine Erfahrung mit anderer Business-Software - hauptsächlich zu 80% zwecks Erreichbarkeit und Hilfe durch den Support wiederspiegelt von den Kosten her, weil ja - so AVAST in einer Information an mich - die Free-Versionen die gleiche Such-Engine und die gleichen Virendefinitionen haben wie die teuren Bezahlversionen.

Hier hat Avast meiner Meinung nach noch immensen Nachholbedarf in Sachen Business-Kunden-Betreuung und annähernd 100% Verfügbarkeit des Supports, der auch zeitnah antwortet (< 1 Std.) und vielleicht sogar die Business-Kunden mit aktuellen Virensignaturen (jede Stunde 1x, oder über die Avast Administrative Console an die jeweiligen Clients verteilt) - schneller bedient.

Ansonsten top Programm, sind sehr zufrieden, löblich, weiter so!
Bit Defender, Symantec und Avira werden wir - nicht im Unternehmen - einsetzen.

Grüße
« Last Edit: August 08, 2014, 08:58:53 AM by deriserv »

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #43 on: August 08, 2014, 11:43:34 AM »
Naja Bitdefender würd ich sowieso nicht nutzen. Gute Erkennung aber das Programm drum rum ist meiner Meinung nach nicht zu gebrauchen und zu überladen. Aber ihre Virenerkennungsengine ist sehr gut, deswegen nutzen sie zb. G Data und Emsisoft als Zweitscannerengine.

Offline mato

  • Was über mich....gibts nicht das Internet ist doch Anonym? ^^
  • Advanced Poster
  • **
  • Posts: 708
  • -:::Ma To:::-
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #44 on: August 08, 2014, 05:49:10 PM »
Du kannst AV-Test und AV-Comparatives nicht mit ADAC vergleichen. ADAC ist eine kommerzielle Firma die Leute versichert, bei denen du Abos abschließen kannst etc. und diese zwei Testlabore sind unabhängig und jeder Hersteller von Sicherheitsproduken kann freiwillig an diesen Tests teilnehmen und zahlt dafür natürlich auch was.
.

By the Way, für eine Sandbox muss man nicht Avast! Internet Security haben, die kriegt man auch kostenlos von Sandboxie...

Falsch! AV Test ist eine GmbH also eine Waschechte Firma mit gutem Umsatz! Warum nur???
Bei AV-Comparatives bin ich mir nicht sicher aber ich denke das auch hier ein Unternehmen dahinter steckt!

Sandboxie geht auch gut ja aber nur in der Vollversion die ist recht teuer! Warum? Nun wichtig ist die SB nur dann wenn man klickt auch ohne  zu wissen wo, dass ist bei der free SB von Sandboxie nicht möglich!
Avast Internet Security (immer aktuellste) - Avast Mobile Security (immer die aktuellste) 
Win 7 Pro 64Bit  SP1
Win 10 Home 64 Bit
PROTEST: Ich will den Ton und das Popup des automatischen Updates zurück!