Author Topic: Avast - mittlerweile Schadware?  (Read 28232 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

REDACTED

  • Guest
Avast - mittlerweile Schadware?
« on: March 23, 2016, 10:16:51 AM »
Ja ich meine diese Frage ernst.

Anders kann ich mir die Vorgehensweise von Avast nicht erklären.
Weder habe ich der Installation noch dem Download von diesem SafeZone Browser zugestimmt. Dennoch habe ich dieses Programm nun Zwangsweise auf meinem Rechner.

Bevor jetzt gefragt wird. Ja das Programm versteckt sich und ist nicht unter der Systemsteuerung zu finden, ansonsten hätte ich unter dieser das Programm bereits deinstalliert. Auch kann ich die Dateienberechtigungen nicht so ändern, dass ich den gesamten Ordner mit der Schadware (persönliche Meinung des Autors) entfernen kann. Obwohl ich vollumfängliche Administrations- und Besitzerrechte habe.

Dieser SafeZone Browser verhält sich 1:1 wie Schadware.

Ich habe Avast wie gesagt, nicht darum gebeten, mir ihren Browser aufzuzwingen, nur weil die Herrschaften der Meinung sind, den sichersten Browser auf dem Markt programmieren zu können. Alle anderen Programmierer scheinen, nach Avast Meinung, demnach zu dumm dazu zu sein, oder wie muss man diese Frechheit sonst verstehen.

Man beachte, der SafeZone Browser von Avast ist der erste Browser, der sich downloaded und installiert, obwohl man keinerlei Zustimmung gegeben hat oder ihn sich selbst gedownloaded hat. Auch musste man der Installation nicht zustimmen. Ohne die Verknüpfung auf dem Desktop bekommt der Nutzer nicht mal mit das Avast einen Browser eigenständig installiert hat.

Nicht anders gehen Internetkriminelle vor, die Rechnersysteme mit Schadware infizieren, mal von der Verknüpfung auf dem Desktop abgesehen.

Somit meine Frage an Avast und an die deutsche Avastcommunity. Hat Avast den Weg zur Internetkrmininalität beschritten und häcken sie jetzt die Rechner der Nutzer um ihre Software unter zu bringen? Kommt mir das nur so vor oder ist die Vorgehensweise mit diesem SafeZone Browser dreist und vielleicht sogar schon illegal? Lohnt sich eine Prüfung durch eine rechtliche Instanz?

Grundsätzlich hätte ich nichts gegen den SafeZone Browser, wenn ich selbst hätte entscheiden können, ob ich das Ding will oder eben nicht. Ich hasse es extrem, wenn ich durch irgendjemanden ohne Grundlage entmündigt werde.


freundliche Grüße

J. Krüger

 
« Last Edit: March 23, 2016, 10:23:28 AM by jkrueger80 »

Offline DJBone

  • Avast Evangelist
  • Starting Graphoman
  • ***
  • Posts: 6351
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #1 on: March 23, 2016, 10:49:07 AM »
Hallo und Willkommen im Forum! :)

Der SafeZone Browser wird bei der Standardinstallation automatisch installiert. Dies kann durch eine benutzerdefinierte Installation verhindert werden.

Entfernt werden kann er über eine Änderungsinstallation:
- Systemsteuerung --> Programme und Funktionen --> avast! Deinstallieren/ändern
- Ändern
- Wähle die zu installierenden/deinstallierenden Komponenten aus
- PC neustarten

DJBone
Win10 x64, APS (always latest version)
Avast Mobile Security (always latest version)

Offline simracer

  • Poster
  • *
  • Posts: 495
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #2 on: March 23, 2016, 10:53:45 AM »
Kontaktiere halt den Anwalt deines Vertrauens und frage ihn ob es aussichtsreich wäre deswegen ein Gerichtsverfahren gegen Avast zu führen ::) Ansonsten wähle mal unter Systemsteuerung/Programme Avast zur Deinstallation aus, wähle dann Ändern und schau dann ob dort der SafeZone Browser da mit aufgeführt ist. Ist das der Fall, mach den Haken beim SafeZone Browser raus und lasse das Setup inkl. Neustart durchlaufen. Ist der SafeZone Browser nicht mit aufgeführt, dann deinstalliere Avast komplett, lasse anschliessend im Abgesicherten Modus avastclear durchlaufen um evtl. Reste beseitigt zu bkommen und dann installiere Avast entweder neu und zwar angepasst so wie ich es hier mal aufgeführt habe: http://www.pc-notfallklinik.de/viewtopic.php?f=7&t=1069 oder entscheide dich gleich für eine andere Virenschutzlösung die nicht von Avast ist.

Offline toontown

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 165
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #3 on: March 23, 2016, 11:20:38 AM »
Hallo,

auch bei mir wurde heute nach der Signaturenaktualisierung der SafeZone Browser einfach installiert. War natürlich sehr verwundert als ich auf dem Desktop plötzlich das Icon sah, ohne dass ich vorher eine Info bekommen hätte bzw. gefragt wurde. Wäre schon nett gewesen. Werden sicher so Einige denken. Wie man ihn aber wieder deinstalliert wurde ja schon geschrieben.
Win 10 Home 64-bit - avast! Free 21.10.2498  - Windows Firewall - Malwarebytes Anti-Malware Free - Emsisoft Emergency Kit

Offline Tomsten

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 105
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #4 on: March 23, 2016, 11:36:03 AM »
Tatsächlich ... bei mir ist das Icon plötzlich auch auf dem Desktop (Win 8.1)
Ich bin zwar ansonsten zufrieden mit Avast, aber DAS finde ich, gelinde ausgedrückt, ebenfalls verdammt frech!
Ich hatte nämlich bei der ersten Installation diese Option ausdrücklich abgewählt.
Road Smell After The Rain

Offline Secondmineboy

  • Avast Evangelist
  • Massive Poster
  • ***
  • Posts: 3646
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #5 on: March 23, 2016, 11:56:44 AM »
Windows 10 1909, 4 GB DDR3 RAM, 500 GB 5400 RPM HDD, 1366 by 768 LCD Screen, Intel Core i3 5010U Dual Core, Intel HD Graphics 5500
HUAWEI P30 Pro. Android 10

REDACTED

  • Guest
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #6 on: March 23, 2016, 12:36:41 PM »
Toll, die einzigen Infos die der Text enthält ist die, dass der Browser jetzt für alle "available" ist und nicht nur für User von "Bezahlversionen" und welche Funktionen er enthält.
Kein Wort darüber, wie man den Browser erhält (automatisch bei der Akutalisierung von Suchmodul & Virendatenbank oder durch Auswahl eines Downloadlinks).
Da frage ich mich, was das soll - Erst was ankündigen aber kein Wort wie man es bekommt (oder bei Nichtgefallen wieder los wird)

Bei mir hat sich dieser Browser noch nicht blicken lassen (WIN XP & SP3, AVAST Free 11.1.2253 mit Suchmodul & Virendatenbank 160323-1).
Liegt vielleicht daran, dass ich das Update von Suchmodul & Virendatenbank sowie das Programmupdate auf "Manuelle Aktualisierung" eingestellt habe. Da wird mir nicht ungefragt was auf die Festplatte geklatscht wie bei der "Automatischen Aktualisierung". Auch die Funktion "Stream-Updates" habe ich gleich mal deaktiviert, denn ich entscheide, was auf meinem System installiert wird und nicht irgendeine Software still und heimlich hinter meinem Rücken.

Wenn dieser Browser wirklich beim Update von Suchmodul & Virendatenbank ohne zu fragen installiert wird finde ich das einfach unmöglich.



REDACTED

  • Guest
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #7 on: March 23, 2016, 12:46:01 PM »
Schön, dass die Devs diesen Mist hier im Forum als das beste seit geschnitten Brot anpreisen... Software (die kein Update ist) ohne Nachfrage im Hintergrund nachzuladen ist dennoch ganz einfach Verhalten, wie es Schadware an den Tag legt. Und ja, ich habe damals die Benutzerdefinierte Installation genutzt. Nachdem sich Avast vor einiger Zeit genau das Selbe schonmal mit dem Software-Updater und den anderen sogenannten "Werkzeugen" erlaubt hat, reicht es mir und auch einigen aus meinem Bekanntenkreis so langsam.

Eine Antivirenlösung, die in ihrem Kernbereich immer schlechter wird (Nein, Steam ist kein Trojanisches Pferd, das neuste Update für Company of Heroes auch nicht, genausowenig wie gefühlt jede zweite von mir geschriebene C#/WPF-Anwendung - wie Virustotal auch bestätigt, zügelt doch endlich mal diese absurd schlechte Heuristik...) und nun auch noch anfängt, ungefragt Software nachzuinstallieren ist nichts, was ich auch meinem System brauche.

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 76079
  • Urlaub/Vacation
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #8 on: March 23, 2016, 01:36:18 PM »
1. Dieser SafeZone Browser verhält sich 1:1 wie Schadware.
2. Hat Avast den Weg zur Internetkrmininalität beschritten und häcken sie jetzt die Rechner der Nutzer um ihre Software unter zu bringen?
3. Kommt mir das nur so vor oder ist die Vorgehensweise mit diesem SafeZone Browser dreist und vielleicht sogar schon illegal?
4. Lohnt sich eine Prüfung durch eine rechtliche Instanz?
1. Nein, keine Sorge, siehe: https://www.avast.com/de-de/faq.php?article=AVKB209
2. Nein.
3. Würde es nicht direkt dreist nennen, sondern eher "ungeschickt".
4. Nein.

Willkommen im Forum,
Asyn
W8.1 [x64] - Avast PremSec 22.7.7366.BC [UI.713] - Firefox ESR 91.11 [NS/uBO/PB] - Thunderbird 91.11
Avast-Tools: Secure Browser 103.0 - Cleanup 22.2 - SecureLine 5.18 - DriverUpdater 22.2 - CCleaner 6.01
Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 76079
  • Urlaub/Vacation
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #9 on: March 23, 2016, 01:42:48 PM »
1. Kein Wort darüber, wie man den Browser erhält (automatisch bei der Akutalisierung von Suchmodul & Virendatenbank oder durch Auswahl eines Downloadlinks).
2. ...oder bei Nichtgefallen wieder los wird
1. Bei mir ist er nach einem manuellen VPS-Update "aufgeschlagen".
2. Siehe Antwort #1 von DJ.
W8.1 [x64] - Avast PremSec 22.7.7366.BC [UI.713] - Firefox ESR 91.11 [NS/uBO/PB] - Thunderbird 91.11
Avast-Tools: Secure Browser 103.0 - Cleanup 22.2 - SecureLine 5.18 - DriverUpdater 22.2 - CCleaner 6.01
Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

REDACTED

  • Guest
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #10 on: March 23, 2016, 02:35:00 PM »
Gerade eben, ich wollte den Rechner herunter fahren, entdecke ich ein neues Icon auf dem Desktop.
Nach kurzer Recherche fand ich diesen Hinweis im englischsprachigen Forum: https://forum.avast.com/index.php?topic=184615.0

Schön, daß ab sofort dieses Feature auch für Nutzer der Free-Version zur Verfügung steht. Aber das gibt Ihnen noch lange nicht das Recht, ungefragt Google Chrome, und um nichts anderes handelt es sich bei dem Safe Zone Browser, auf meinem Rechner zu installieren!

Ich erachte das als bodenlose Frechheit!

Dann muß man erst im Web suchen, wie man diese Malware wieder los wird.

Nochmals: Niemand hat das Recht irgendwelche Software ungefragt auf meinen Rechnern zu installieren! Auch Sie nicht!

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 76079
  • Urlaub/Vacation
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #11 on: March 23, 2016, 02:56:18 PM »
Schön, daß ab sofort dieses Feature auch für Nutzer der Free-Version zur Verfügung steht. Aber das gibt Ihnen noch lange nicht das Recht, ungefragt Google Chrome, und um nichts anderes handelt es sich bei dem Safe Zone Browser, auf meinem Rechner zu installieren!
Der SZB basiert auf Opera.

Willkommen im Forum,
Asyn
W8.1 [x64] - Avast PremSec 22.7.7366.BC [UI.713] - Firefox ESR 91.11 [NS/uBO/PB] - Thunderbird 91.11
Avast-Tools: Secure Browser 103.0 - Cleanup 22.2 - SecureLine 5.18 - DriverUpdater 22.2 - CCleaner 6.01
Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

REDACTED

  • Guest
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #12 on: March 23, 2016, 03:12:38 PM »
Dann meldet er sich offensichtlich mit einer manipulierten Browserkennung. Ich habe das nur kurz auf einer entsprechenden Testseite verifiziert, wo er als Chrome identifiziert wurde.
Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß die seitens Avast hier an den Tag gelegte Verfahrensweise nicht geduldet werden kann.

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 76079
  • Urlaub/Vacation
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #13 on: March 23, 2016, 03:22:29 PM »
1. Dann meldet er sich offensichtlich mit einer manipulierten Browserkennung. Ich habe das nur kurz auf einer entsprechenden Testseite verifiziert, wo er als Chrome identifiziert wurde.
2. Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß die seitens Avast hier an den Tag gelegte Verfahrensweise nicht geduldet werden kann.
1. Nun, sowohl GC als auch Opera basieren auf Chromium, aber wir driften hier ab... ;)
2. Meiner Ansicht nach ist es eine (kostenlose) Aufwertung der Free Version. Wie es im Endeffekt umgesetzt wurde war allerdings stümperhaft, eine entsprechende Vorankündigung wäre sicherlich wünschenswert gewesen.
W8.1 [x64] - Avast PremSec 22.7.7366.BC [UI.713] - Firefox ESR 91.11 [NS/uBO/PB] - Thunderbird 91.11
Avast-Tools: Secure Browser 103.0 - Cleanup 22.2 - SecureLine 5.18 - DriverUpdater 22.2 - CCleaner 6.01
Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Cimba

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 244
Re: Avast - mittlerweile Schadware?
« Reply #14 on: March 23, 2016, 07:52:32 PM »
Ich muss sagen, das ich die Vorgehensweise auch sehr kritisch sehe! Avast blendet ja auch oft genug Werbefensterchen ein, um einem das Upgrade schmackhaft zu machen, da hätte man ja auch echt mal den SZB so anpreisen können, oder wenigstens auf die Installation hinweisen können.

Mich hat das Vorgehen dadurch unnötig Zeit gekostet, nachzugooglen, ob ich eventuell auf einmal unwissentlich irgend ein Upgrade Angebot angeklickt habe, oder die Free Lizenz irgendwie Amok läuft.

Unterm Strich finde ich es zwar gut, das dieses Feature in die kostenlose Version Einzug findet, aber die Ausführung ist echt mangelhaft!
Windows 8.1.1 64bit, AVAST Free (jeweils aktuellste Version), Firefox ESR (aktuellste Version), Comodo Firewall 8.2.0.4978