Author Topic: Avast Neuigkeiten  (Read 103745 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten 2010
« Reply #15 on: October 14, 2010, 03:01:09 PM »
1. Zuerst großes Sorry für das fullquoting...
2. Darum bin ich sehr froh und dankbar, dass Avast auch die Screenreader Window-Eyes und NVDA berücksichtigt, die in einigen Dingen halt eine völlig andere Philosophie haben als Jaws.
3. Das wollte ich nur noch ergänzend anmerken.

1. Ja, das ist grundsätzlich wirklich nicht so gut, aber schon ok... ;)
2. Genau Rothaut, und soblad die neue Beta da ist, kannst du sie auch gerne testen..!
3. Danke für dein Feedback...!! :)
asyn
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline =SKY=

  • Super Poster
  • ***
  • Posts: 1442
Re: avast! Neuigkeiten 2010
« Reply #16 on: October 14, 2010, 04:24:42 PM »
Hi Asyn,

danke für den tollen Thread! :D
Super, die Informationen so zentral zu finden, da bleibt man auch diesbezüglich super "auf dem Laufenden" und braucht sich nicht alles aus unterschiedlichen Quellen zusammen zu suchen.

Liebe Grüße aus dem herbstlichen Deutschland!
~SKY~
My oldest darling: W2k Pro SP4 & UR1 @ avast! Free Antivirus 8.0.1497 | MBAM Free | Firefox Portable & Opera Portable @ HDD | NO Desktop-FW |

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten 2010
« Reply #17 on: October 24, 2010, 09:50:12 AM »
Aus der Gerüchteküche... ;)
asyn

avast 5.1 (kommt im November)
- verbesserte Erkennung/Reinigung/Entfernung von Malware
- Startzeit-Prüfung für 64-bit Systeme
- Verbesserungen im Verhaltens-Schutz

avast 6.0 (geplant für Frühjahr/Sommer 2011)
- Einführung von Cloud-Heuristik..!!
- Erweiterungen im Verhaltens-Schutz
- Grundfunktionalität der Sandbox auch in der Free-Version
« Last Edit: November 23, 2010, 01:00:57 PM by Asyn »
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline =SKY=

  • Super Poster
  • ***
  • Posts: 1442
Re: avast! Neuigkeiten 2010
« Reply #18 on: October 24, 2010, 03:34:52 PM »
@Asyn

Aus der Gerüchteküche... ;)
asyn

Danke für die Hinweise, Du "Gerüchtekoch"! ;)



avast 6.0 (geplant für Frühjahr/Sommer 2011)
- Einführung von Cloud-Heuristik..!!
- Erweiterungen im Verhaltens-Schutz
- Grundfunktionalität der Sandbox auch in der Free-Version

... und wie mir das avast!-Team auf E-Mail-Anfrage mitteilte, soll auch die Version 6 problemlos mit Windows 2000 zusammenarbeiten! :)
Vielleicht interessiert es ja auch sonst noch jemanden.

PS:
An dieser Stelle auch mal ein Lob an die Jungs von avast! für die superschnelle Antwort auf meine Anfrage! :-*
« Last Edit: October 24, 2010, 03:39:59 PM by ~SKY~ »
My oldest darling: W2k Pro SP4 & UR1 @ avast! Free Antivirus 8.0.1497 | MBAM Free | Firefox Portable & Opera Portable @ HDD | NO Desktop-FW |

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten 2010
« Reply #19 on: October 31, 2010, 08:17:47 AM »
avast! Server Edition: Am Weg zum Ziel

14. Oktober 2010 - AVAST Software holte sich wieder einmal den VB100-Award für Erkennungleistung der avast! 4.8 Server Edition.

Virus Bulletin, das führende unabhängige Fachblatt für Sicherheit, erkannte avast! 4.8 für seine 100%-Erkennung aller "In-The-Wild-Viren" ohne Fehlalarme an.

Die infizierten Sets wurden mühelos beiseitig geschoben, viel schneller behandelt, als jedes andere Produkt diesen Monat mit ähnlich exzellenter Bewertung. schrieb John Hawes, Teamleiter des VB100 Testprogramms in seinem Oktober-Vergleich. "[avast!] besitzt die Agilität und Zähigkeit, die viele in diesem Test übertreffen, zusammen mit einfachen Installationsschritten und folgendem Neustart."

Die Geschwindigkeit war wieder von avast! Vorteil, als 4.8 die schnellste Scan-Geschwindigkeit von allen getesteten Produkten erreichte. Beim ersten Scanvorgang der Binär- und Systemdateien war avast!mehr als doppelt so schnell wie Kaspersky Anti-Virus 8 und Microsoft Forefront Client Security. Avast! schlug nicht nur die gebührenpfligen Produkte, sondern auch die neueste Gratisanwendung Comodo, die 7 Viren in seinem Versuch den ersten VB100-Award zu gewinnen verpasst.

Virus Bulletin testete 38 Antiviren-Produkte unter Windows Server 2003, der weit verbreiteten Plattform für ihre Stabilität und zuverlässige Leistung. Norton/Symanted und McAfee beteiligten sich nicht an diesem Vergleichtest.

AVAST Software führte die avast! 4.8 Server Edition bereits im 2008 ein. Nun, zwei Jahre später, wird sie immer noch ausgezeichnet und positiv bewertet. "Die Hauptsets und saubere Sets wurden glanzvoll behandelt, und damit der VB100-Award absolut verdient; mit Spannung erwarten wir die kommende Version, " schloss Herr Hawes. Die neue avast! Server Edition mit neuer von avast! 5.0 abgeleiteten Benutzeroberfläche wird Ende 2010 eingeführt.

« Last Edit: January 11, 2011, 09:15:15 AM by Asyn »
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten 2010
« Reply #20 on: November 23, 2010, 01:08:27 PM »
AVAST Software: Jede achte Malware-Attacke startet von USB-Geräten

3. November 2010 - AVAST Software, Hersteller der vielfach ausgezeichneten Security-Software avast! Antivirus, registriert eine deutliche Steigerung von Malware-Attacken, die in Kombination der AutoRun-Funktion von Windows und angeschlossenen USB-Geräten ihren Ursprung haben. Die Analysten stellten fest, dass allein in der letzten Oktoberwoche von gesamt 700.000 dem avast! CommunityIQ gemeldeten Attacken jeder achte Angriff – also 13,5% - von USB-Geräten aus initiiert wurde.

Der Hauptangriffspunkt der Malware ist dabei die AutoRun-Funktion in Microsoft Windows-Betriebssystemen (OS). AutoRun informiert Computeranwender wenn neue Geräte wie zum Beispiel Speichersticks angeschlossen wurden, und unterstützt die User bei der Auswahl der passenden Applikation für die darauf gespeicherten Dateien.

“AutoRun ist einerseits ein praktisches Tool, aber andererseits auch die Quelle von mehr als zwei Drittel der aktuell verbreiteten Schadprogramme. Die Bedrohung durch via USB verbreitete Malware ist deutlich höher als etwa die kürzlich erfolgten Stuxnet-Attacken auf Unternehmensnetzwerke – welche ebenfalls über Speichersticks erfolgte.” so der Analyst des AVAST Virus Lab, Jan Sirmer. “Cyber-Kriminelle nutzen dabei die Tendenz der Anwender, ihre Dateien mit Freunden zu teilen und dabei auch die laufend wachsenden Speicherkapazitäten von USB-Sticks zu nutzen. Verbindet man diese zwei Faktoren, so kommt man zu einem heiklen Szenario.”

Einen aktuellen Missbrauchsfall des AutoRun-Features findet man bei Anschluss von USB-Geräten, die mit “INF:AutoRun-gen2 [Wrm]”, avast!’s Suchdefinition für diesen Wurm-Typ, infiziert sind. Das infizierte Gerät – üblicherweise ein Speicherstick, aber potenziell auch jeder andere mobile Massenspeicher wie etwa eine PSP, digitale Kameras, Mobiltelefone oder MP3-Player – startet eine ausführbare Datei, welche im Anschluss eine Reihe weiterer schädlicher Programme auf den Computer lädt. Die so eingedrungene Malware kopiert sich selbst in den Kern des Windows-Betriebssystems und repliziert sich bei jedem Neustart des Computers.

Im gewählten Zeitraum wurden 84% aller Attacken von AutoRun-gen2 durch die Echtzeitprüfung des avast! System Shield abgewehrt. Hier wurde das Schadprogramm bereits zu dem Zeitpunkt erkannt, als das infizierte USB-Gerät erstmals angeschlossen wurde. Die verbleibenden 16% wurden bei der Komplettprüfung der Festplatten der infizierten Rechner entdeckt.

Die CommunityIQ bildet sich aus einer umfassenden Gruppe von avast! Anwendern, welche automatisch Daten über aufgetauchte Malware an das Virus Lab sendet. Als Querschnitt des weltweit 130 Millionen User umfassenden Pools repräsentiert die CommunityIQ ein statistisch signifikantes Rahmenbild des aktuellen Gefahrenstatus durch schädliche Software (Malware). Die so übertragenen Daten werden analysiert und anschließend in die avast! Protective Shields (Schutzkomponenten) sowie in die Antiviren-Datenbank eingespielt und allen Anwendern zur Verfügung gestellt.

Die niedrigen Kosten von USB-Speichersticks erleichtern den Austausch großer Datenmengen zwischen Freunden und Arbeitskollegen – und bilden dadurch zugleich ein leichtes Ziel für Cyber-Kriminelle. “In einem Unternehmen kursieren oft USB-Sticks von Mitarbeitern, um Daten zu transportieren.” fügt Jan Sirmer hinzu, “Damit werden aber Malware-Scanner auf dem Gateway umgangen und die einzige Kontrollmöglichkeit obliegt dann der Antivirus-Software auf den lokalen Rechnern.”

Das Auffinden von AutoRun-gen2 wird erschwert durch die wachsende Anzahl an USB-Tools sowie durch immer komplexere Technologien. “Die Komplettprüfung eines Geräts mit einem Terabyte Speicher kann über eine Stunde dauern, sodass viele User diesen umgehen und sich auf die Echtzeit-Prüfung verlassen,” so Jan Sirmer weiter. Dieses Gefahrenpotenzial verschärft sich weiter mit der Einführung des neuen USB 3-Standards. Parallel zu diesen technologischen Fortschritten entwickeln die Autoren von AutoRun-Malware auch laufend neuen Code und verbessern die Methoden, Ihre Arbeit zu verschleiern. “Einmal fand ich die provokante Zeile ‘y0u c4nt st0p us’ mitten in einem Code eingebettet.” merkt Sirmer an,“ Sie wissen also, dass sie uns voraus sind.”


USB Sicherheitshinweise

   1. Bewusstsein schaffen. Um die 60% aller Schadprogramme können per USB-Geräte übertragen werden - eine weithin unterschätzte Gefahr für Heim- und Firmencomputer.
   2. Ohne USB starten. Einen PC mit angeschlossenem USB-Gerät zu starten kann dazu führen, dass sich die Malware in das System ladet - noch bevor die Antivirus-Software aktiv ist.
   3. Erst prüfen, dann schauen. Sich vergewissern, dass die Echtzeitprüfung des verwendeten Antivirus-Programms immer aktiv ist.
« Last Edit: January 11, 2011, 09:16:03 AM by Asyn »
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten 2010
« Reply #21 on: December 05, 2010, 10:00:43 AM »
avast 5.1 (kommt im November)

avast 6.0 (geplant für Frühjahr/Sommer 2011)

Hier die aktuellen Infos zu den neuen Versionen...

1. Die Version 5.1.677, die derzeit in Internet kursiert ist nicht die neue 5.1er Version von avast!...!! (Es ist die "alte" Version 5.0.677 gebündelt mit den neuesten VPS Updates - nicht mehr, nicht weniger...)

2. Die erste Beta von 5.1 erscheint in Kürze...!! (Es sind jedoch noch nicht alle geplanten Erweiterungen enthalten. Infos folgen hier im Forum.)

3. Die Planung sieht vor, daß schon ungefähr einen Monat später die Beta von Version 6.0 erscheint, sie wird auch die Elemente enthalten, die bei 5.1 noch nicht berücksichtigt werden konnten.
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten
« Reply #22 on: January 11, 2011, 09:14:08 AM »
AVAST Software: Über 770,000 illegalen Kopien - sogar im Vatikan

6. Dezember 2010AVAST Software war schon immer stolz darauf, wie sein Antivirenprogramm durch “Mund zu Mund Propanganda“ verbreitet wird , indem 80 Prozent der neuen Nutzer auf Empfehlung zufriedener Freunde zu avast! gekommen sind. So eine schnelle Verbreitung einer Multibenutzer-Lizenz von avast! Pro Antivirus überraschte auch unsere Geschäftsleitung.

Wir entdeckten, dass eine 14-Benutzer-Lizenz für ein Unternehmen aus Tucson, Arizona, die am 30. Juni 2009 ausgestellt wurde, inzwischen von 774.651 Anwendern auf der ganzen Welt eingesetzt wird. Diese Lizenz wurde in mehr als 200 Länder weltweit verteilt, von Afghanistan bis Zimbabwe, sogar im Vatikan. Abgesehen von den 14 rechtmäßigen Nutzern handelt es sich bei dem Rest um Raubkopierer.

Vince Steckler, CEO von Avast Software, wollte nach eigenen Angaben herausfinden, wie weit diese Verbreitung ohne Einflussnahme voranschreitet. "Jetzt gehen wir über in einen neuen Prozess, in dem wir die Raubkopierer zu legalen Nutzern machen." Sie bekommen jetzt eine Meldung angezeigt, in der sie darauf hingewiesen werden, dass die verwendete Lizenz nicht legal erworben wurde.

Die Geschwindigkeit, mit der die illegale Kopie aus Arizona verbreitet wurde, war durch Warez-Websites beschleunigt, die Hauptquellen der illegal heruntergeladenen Filme und Programme.“Wir entdeckten unseren Lizenzcode auf zahlreichen Warez-Websites,” sagte Hr. Steckler. “Hier besteht ein Paradox, dass sich die Computernutzer ihre „kostenlose“ Antivirensoftware aus Quellen besorgen, die besonders für die Verbreitung von Schadsoftware bekannt sind.“

Er erklärte, dass ein Download von diesen Websites nicht risikofrei ist, als avast! Virus Lab Beispiele der Warez-Websites dokumentiert, wo unrechtmäßig kopierten Versionen einer Software oftmals gekoppelt mit einem Schädling zum Download angeboten wurden.

Die meisten Nutzer mit einer illegalen Avast-Lizenz konnten anhand der IP-Adresse in über 200 Länder ausgemacht werden. »Die Liste enthält so ziemlich jedes Land von dem man gehört hat – und einige, von denen man nicht gehört hat«, erklärte Vince Steckler. An der Spitze der Liste, aber mit nur 9 Prozent der illegalen Lizenzen, steht Russland. Nachdem am Nordpol keine illegale Nutzung festgestellt wurde, sei der Vatikan mit zwei Fällen der Ort, an dem man das am wenigsten erwartet hätte


Das dreckige Dutzend*

   1. Russland
   2. Mexiko
   3. Brasilien
   4. Italien
   5. Spanien
   6. USA
   7. Indien
   8. Philippinen
   9. Frankreich
  10. Ukraine
  11. Argentina
  12. Thailand

*Daten aus internen Berichten über Verwendung der illegalen Lizenzen, sortiert nach Land

Durch Verwendung der illegalen Kopie von avast! Pro Antivirus, hättten mehr als eine Viertelmillion Computer einen Zugang zur avast! Antiviren-Engine mit zwei zusätzlichen Funktionen. “Im Pro gibt es eine Virtualisierungs-Sandbox und einen Script-Schild zur Prüfung auf bösartige Skripts, die in Internetseiten verborgen sind,” sagte Hr. Steckler. “Die Antiviren-Engine im Pro ist die selbe wie in der gesamten avast! Produktlinie, inkl. avast! Free Antivirus.”



Alle betroffenen Nutzer erhielten über das Programm eine Mitteilung, die sie darüber informiert, dass sie eine illegale avast! Lizenz verwenden, und dass sie keine Virendatenbank-Aktualisierungen mehr erhalten. Sie bekamen auch die Möglichkeit, zu avast! Free Antivirus zu wechseln oder eine legitime avast! Pro Antivirus-Lizenz zu kaufen.

« Last Edit: October 26, 2011, 11:35:02 PM by Asyn »
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten
« Reply #23 on: January 14, 2011, 11:46:39 PM »
AVAST gewinnt den VB100-Award und ein freies Wochenende

9. Dezember 2010avast! Free Antivirus hat einen neuen VB100-Award für 100% Erkennung der In-The-Wild-Viren gewonnen. Dies beweist, dass der Virenschutz kostenlos, gut und bequem werden kann.

Avast erhielt die Bestnoten für seine Leistung, beginnend mit der Installation. “avast! überraschte mit dem leichten 50MB- Installationspaket, inkl. allen erforderliche Updates,” schrieb John Hawes, Teamleiter des VB100. “Ohne lästigen Neustart war der gesamte Vorgang in weniger als 30 Sekunden erledigt.”

Der Hawes-Bericht fuhr mit positiven Nachrichten fort: “Trotz seiner Bestimmung für Privatanwender beinhaltet das Produkt eine umfassende Reihe von zusätzlichen Schutzschichten, welche man von einer vollwertigen Siherheitssuite erwarten würde.” Diese kostenlosen Features halfen avast! die Spitzenerkennung von Malware unter einer Anzahl an gebührenpflichtigen Produkten inkl. McAfee und Kaspersky zu erreichen.

avast! hatte eine der höchsten Punktzahlen von 64 getesteten Produkten für seine Erkennung von Trojaner, inkl. Kaspersky und Microsoft Security Essentials. Nicht alle Antivirenhersteller nahmen teil, sodass es unmöglich ist, Ergebnisse aller gängigen Mitbewerberprodukten auf dem Markt zu vergleichen. Die bemerkenswerteste Abwesenheit war die von Norton/Symantec.

Für die VB100-Tester waren die besten Nachrichten über avast!, ihr Wochenende. “Das alle Tests kurz nach dem Mittagessen an einem Tag vollständig beendet wurden, hat es uns zum Lächeln gebracht,“ witzelte Hawes. Dies war viel schneller als das ganze Wochenende für die Überprüfung von Microsoft’s MSE.


ÜBER VIRUS BULLETIN:

Virus Bulletin ist die anerkannte unabhängige Testorganisation in der Computersicheits-Branche. Der VB100-Test vom Dezember 2010 untersuchte 64 Antivirenprogramme auf identischen Computer mit AMD Phenem II x2 550, 4 GB RAM, und dual 80 GB und 1 TB Festplatten, mit Microsoft Windows 7 Professional (x32).
Mehr Informationen unter http://www.virusbtn.com/
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Qwertz321

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 102
    • Das avast! Forum auf Deutsch
The avast! Support Forum and Community in German language: http://forum.avadas.de | OS: Windows 7 Pro 64-bit | avast! IS

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten
« Reply #25 on: January 25, 2011, 11:20:28 PM »
avast! 6.0 stellt allen Anwendern automatische Virtualisierungstechnologie zur Verfügung

Das neue avast! 6.0 bietet eine problemlose „Virtualisierung“ für alle Anwender und bietet somit noch größere Sicherheit. Mit AutoSandbox wird auch zum ersten Mal Virtualisierungstechnologie mit einer kostenlosen Antivirus-Software mit herausragender Malware-Erkennung angeboten.

24. Januar 2011AVAST Software bietet für die in Kürze zu veröffentlichen avast! 6.0 eine große Anzahl von neuen Technologien auf – inklusive Virtualisierungstechnologie für die Nutzer der Free-Edition.

„AVAST hat sich grundsätzlich entschieden, dass wir allen unseren Anwendern kostenlos Virtualisierungstechnologie zur Verfügung stellen“ sagte Ondrey Vleck, CTO bei AVAST Software. „Es ist nicht immer klar, ob eine Datei zu 100 Prozent gesäubert ist, aber mit AutoSandbox haben wir einen sicheren Raum für ungefährliche und gefährliche Inhalte geschaffen, das avast-Anwendern noch mehr Sicherheit bietet. Und zwar unabhängig davon, ob sie unsere gratis Software oder kostenpflichtige Produkte benutzen.“

Virtualisierungstechnlogie ermöglicht Nutzern einen „virtuellen“ Computer in ihrem Computer anzulegen. Sobald eine Malware während des Surfens im Internet oder starten einer infizierten Anwendung gefunden wird, beendet der virtuelle Computer diese Anwendung, während der physische Computer unbeschädigt weiterläuft. „Die meisten Viren werden durch Ausführbefehle verbreitet und Skripte sind ihre Einfallstore. Indem der Binärcode in einem virtuellen Computer isoliert wird, bleibt der tatsächliche Rechner sauber“, erklärte Vleck.



AutoSandbox - eine kostenlose virtualisierte Umgebung, um verdächtige Codes zu überprüfen - bietet Virtualisierung eines Rechners mit einem einzigen Klick. „Virtualisierung bietet die Möglichkeit die Sicherheit von Nutzern entscheidend zu erhöhen. Allerdings wird diese Technologie von diesen bislang nur langsam angenommen – auch, wenn es bereits ein Teil ihres Antivirus-Paketes ist“ sagte Vleck. „Mit AutoSandbox und Virtualisierung eröffnet sich für alle avast!-Anwender ein automatisches und einfaches Sicherheitsfeature, das bislang als eine Spezialität von IT-Cracks galt.“

AutoSandbox identifiziert verdächtige Anwendungen und fragt den Nutzer anschließend in einer sicheren virtuellen Umgebung ob er diese ausführen möchte. Anwender haben drei Optionen: die Datei innerhalb der virtuellen AutoSandbox auszuführen, diese außerhalb der SandBox laufen zu lasse oder die Ausführung der Datei gänzlich abzubrechen. „Es ist eine Win-win-Situation für Anwender. Wenn die Datei gefährlich ist, wird einfach der virtuelle Computer beendet und der tatsächliche Rechner bleibt sicher. Und wenn die Datei sicher ist, entstehen keine Schwierigkeiten wegen einer Falschmeldung“, ergänzte Vleck.

Das neue Feature wird kostenlos für alle Anwendern von avast! verfügbar sein – dies schließt die Nutzer von avast! Free Antivirus, Pro Antivirus und der Internet Security ein.

« Last Edit: October 26, 2011, 11:36:42 PM by Asyn »
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten
« Reply #26 on: February 12, 2011, 09:49:45 AM »
AVAST Software stattet die kommende Version 6.0 mit einer Reputationsanalyse aus

Das neue WebRep-Feature in avast! 6.0 - unterstützt von Millionen avast!-Usern - wird den größten Reputationsguide für Internet- und Socialmedia-Webseiten erschaffen.

07. Februar 2011 - User werden mit der nächsten Version der Sicherheitsprodukte von avast! aus der AVAST Software-Familie den größten Leitfaden zur Web-Vertrauenswürdigkeit erschaffen.

„Dank unserer CommunityIQ-Daten wissen wir bereits, ob eine Webseite frei von Malware ist. Mit dem Community-Bewertungsverfahren in WebRep, können wir jetzt auch sagen, ob diese unbelastet ist“ sagte Ondrej Vlcek, CTO bei AVAST Software. „Mit über 100 Millionen avast!-User hat WebRep die größte Unterstützung von allen angebotenen Web-Reputation auf dem Markt.“

WebRep ist eine Neuerung, die Millionen von Inputs der avast!-User mit den Malware-Sensoren der avast! CommunityIQ zu einem Leitfaden für Internet- und Social Media-Seiten verdichtet.

WebRep ist eine neue einzigartige Technologie, welche den Input von Millionen von avast!-Usern mit den Malware-Sensoren der avast! CommunityIQ nutzt und diese Informationen zu einem Internet- und Social Media Leitfaden macht.

„Das Internet beinhaltet eine Vielzahl an kritischen Webseiten. Die Bandbreite reicht von betrügerischen E-Shops, die technisch Malware frei sind, bis hin zu ehrlichen infizierten Seiten. Beide Enden dieses Spektrums kosten Zeit und Geld. WepRep vereinigt diese Elemente: Reputation des Unternehmens und Schutz vor Schadprogrammen.“



Das neu Browser-Plug-In ist neben der neuen avast 6.0 Schutz-Engine installiert und kombiniert eine Auswahlebene sowie eine Darstellung der Daten vom avast! Virenlabor, die für Nutzer Informationen zu jeder Webseite bereit hält. Diese kann sowohl die allgemeine Vertrauenswürdigkeit oder eine Beschreibung der Seiteninhalte auflisten.

„Das Plug-In-Interface in direkter Verbindung mit der Suchmaschine erfasst Informationen zu Schadsoftware sowie zur Vertrauenswürdigkeit, die von Usern erzeugt wurden, so dass Anwender potentiellen risikobehafteten Seiten aus dem Wege gehen können“ erklärte Vlcek.

Die Risiko-Auswertung für jede Seite basiert auf echte Benutzer innerhalb des CommunityIQ-Programms, die die Seite besucht und automatisch auf Malware und Viren untersucht haben. Wahlweise kann auch eine Auflistung von pornografischen oder gewalttätigen Seiteninhalten hinzugefügt werden, um insbesondere Eltern hilfreiche Empfehlungen für eine sichere Surf-Taktik zu geben.

„Die immense Größe unseres CommunityIQ-Netzwerks bedeutet, dass wir bereits zum Start sehr viele Daten zur Verfügung haben werden, um beim Filtern von infizierten Seiten mit Malware oder Viren helfen zu können. Mit dem Wachstum des WebRep-Dienstes erwarten wir eine erhebliche Menge solcher Inhalte zu erfassen, um das Internet für jeden sicherer zu machen“ erklärte Vlcek.

« Last Edit: October 26, 2011, 11:37:47 PM by Asyn »
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten
« Reply #27 on: February 18, 2011, 09:58:47 AM »
CeBit und avast! 6.0

Erleben Sie live auf der Cebit die neuen innovativen Funktionen der kommenden avast! 6.0. Besuchen Sie auf dem Security Plaza von Heise unseren deutschen Reseller PROCELLO Informationssysteme. Sie finden die PROCELLO in der Halle 11 auf Stand D12.
Das Team von PROCELLO steht Ihnen in der Zeit vom 01.-05.03. für Ihre Fragen zur Verfügung und informiert Sie gerne über die neuen avast! Features wie "AutoSandbox" oder "WebRep" der kommenden Version.

« Last Edit: March 13, 2011, 01:42:58 AM by Asyn »
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Asyn

  • Avast Überevangelist
  • Certainly Bot
  • *****
  • Posts: 60313
    • >>>  Avast Forum - Deutschsprachiger Bereich  <<<
Re: avast! Neuigkeiten
« Reply #28 on: February 22, 2011, 10:46:00 AM »
Das “Vertrauen-Phänomen” verursacht jährlich ca. fünf Millionen PC-Infektionen

17. Februar 2011Experten von avast! Virenlabor werden auf der kommenden RSA-Konferenz in ihrer Präsentation besonders darauf eingehen wie das “Vertrauen-Phänomen” in Kombination mit den Neuerungen von Cyberkriminellen zum Wachstum der drei ausgeprägtesten Malware-Gruppen beitragen.

Die Gefahr liegt im Bekannten, jeden Tag vertrauten Plätzen im Internet, die ein Teil unserer täglichen Routine sind, wie der Morgenkaffee“ sagte Jiri Sejtko, avast! Senior Virenanalyst. “Anwender nehmen an, dass eine Webseite sicher ist, weil Sie Ihnen bekannt ist oder Sie diese wiederkehrend eine langen Zeitraum besucht haben und besuchen.“

Indem Cyberkriminelle das „Vertrauen-Phänomen“ und innovative Malware-Gruppen nutzen, fokussieren Sie sich genau auf diese „sicheren“ Zonen im Internet. Diese bewegen sich augenscheinlich fern von dem für gewöhnlich als verdächtig eingestufte Webseiten mit pornografischen Inhalten, Warez – oder illegalen Downloadseiten. Das avast! Virenlabor errechnete, dass für die Infektion von vier bis fünf Millionen Rechnern nur drei Malware-Gruppen verantwortlich sind.

Übergehen ist die typische Reaktion, wenn ein Antivirus-Programm eine vertraute Seite blockiert oder einen Warnton mit dem Hinweis auf Malware erklingt.


- “www.***.de ist eine Fußball-Fanseite, die ich seit Jahren besuche. Ich glaube einfach nicht, dass diese von heute auf morgen nicht mehr vertrauenswürdig ist.”

- „Würdest Du bitte aufhören dieses als ein Virus zu betrachten. Ich habe nicht viel Zeit und diese Unterbrechungen kosten mich diese Zeit.“

- „Ich bezweifele doch sehr, dass mir Google einen Trojaner senden würde…“


„Das sind Kommentare von Anwendern, die uns gesendet wurden als avast! einen der drei Malware-Gruppen auf dem betreffenden Rechner entdeckt hat. Genau auf diese Gruppen werden wir in unserer Präsentation eingehen“ ergänzte Sejtko. „Uns erreichen oft Beschwerden über eine „positive Falschmeldungen“ und wenn anschließend der Antivirusschutz ausgeschaltet wird, um die gewünschten Bereiche zu erreichen, wünschen sich die Anwender, dass Sie es nicht getan hätten.“

1. Die Ill-Gruppe (“port 8080”-Infektion)

- Lenkt Anwender auf Seiten um, die Malware zu verbreiten
- Technisch entwickelt zwischen Script-Tags, Iframes und Verschleierungstaktik
- Umfasst mehr als 3500 Domains, die Malware verbreiten und 200.000 infizierte Domains


„Wir haben mehr als 3000 Webseiten identifiziert, die mit fünf oder mehr Varianten der Ill*-Gruppe infiziert sind. Das bedeutet mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass Menschen nicht wissen, dass ihre Identitätsdaten gestohlen wurden und ihre Webseiten dazu genutzt wurden, um die Infektion weiter zu verbreiten“ sagte Sejtko.

2. Kroxxu

- Ein sich selber produzierendes Botnet, das auf gefährdete Webseiten und Server basiert
- Fortgeschrittene „Indirect Cross Infection“ mit untereinander austauschbaren Komponenten
- Verbreitet“ Passwort-Diebe“


“Wir haben 300 Verteiler-Domains identifiziert, die mit Kroxxu befallen sind. Die durchschnittliche Infektion bestand drei Monate. Diese Zahl ist ungewöhnlich hoch und zeigt, dass auch Administratoren sich anscheinend einer Infektion nicht bewusst sind“ strich Sejtko hervor.

3. JS:Prontexi

- Wird eingesetzt, um Rogue-Antiviren-Programme zu verbreiten
- Wird hauptsächlich durch Ad-Ons und Suchmaschinenergebnisse verbreitete
- Betrifft viele der anerkannten Ad-Services
- Über fünf Millionen Fake-Ads nachgewiesen


Das sind drei technologisch sehr unterschiedliche, aber sehr effektive Ansätze, um Malware-Attacken durchzuführen. „Die Bösen geben den Takt an, indem sie neue Varianten mit dem Wissen der vorgegangenen Generation erschaffen“ erklärte Sejtko. „Wenn man ein Warnsignal von seinem Antivirus-Programm erhält, sollte man es nicht ignorieren.“

„Wir sind mittlerweile an einem Punkt angekommen an dem Menschen annehmen, dass Antiviren-Scanner falsch arbeiten und das Vertrauen in „gute“ Seiten mehr gilt. Das ist ein Bereich in dem wir als Hersteller mehr Anwender und Administratoren von Webseiten aufklären müssen“ sagte Sejtko.


« Last Edit: February 22, 2011, 11:09:29 AM by Asyn »
Windows 8.1 [x64] - Avast PremSec 19.7.2388.BC - CC 5.61 - EEK - Firefox ESR 60.8 [NS/AOS/uBO] - TB 60.8 [EM] - ACP/ASB/ASL.BC
Deutschsprachiger Bereich -> Avast Wissenswertes (Downloads, Anleitungen & Infos): https://forum.avast.com/index.php?topic=60523.0

Offline Qwertz321

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 102
    • Das avast! Forum auf Deutsch
Re: avast! Neuigkeiten
« Reply #29 on: February 24, 2011, 10:32:38 AM »
The avast! Support Forum and Community in German language: http://forum.avadas.de | OS: Windows 7 Pro 64-bit | avast! IS