Author Topic: Warum Avast nutzen?  (Read 56370 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Patlok

  • Guest
Warum Avast nutzen?
« on: May 06, 2014, 01:02:13 PM »
Ich bin gerade auf der Suche nach einem Anti-Viren-Programm und stell mir da die Frage, warum ich Avast nutzen sollte. Avast schneidet im Gegensatz zu einigen Konkurrenten nicht gerade gut in Tests ab und hat nicht sehr gute Erkennungsraten.

Keine gute Erkennung im Realworld-Test.


Die drittschlechteste Erkennung und das schockiert mich!



Und auch im Langzeittest schneidet Avast einfach nicht gut ab.



Also, warum Avast nutzen?

Offline Eddy

  • Avast Evangelist
  • Maybe Bot
  • ***
  • Posts: 31119
  • Watching (over?) you
    • Malware removal, Biljart and other things.
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #1 on: May 06, 2014, 01:06:12 PM »
Bitte fügen(?) sie die bilder.

Sie müssen wissen, wie die ergebnisse zu interpretieren.
Und sie machen es false.

Patlok

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #2 on: May 06, 2014, 01:08:24 PM »
Ich interpretiere das nicht falsch. Avast schneidet in sämtlichen Test maximal im Mittelfeld ab und scheidet im Realworld Test nicht gut an. Auch beim Scannen von Datein erkennt Avast weit weniger als die Konkurrenz.

Offline Eddy

  • Avast Evangelist
  • Maybe Bot
  • ***
  • Posts: 31119
  • Watching (over?) you
    • Malware removal, Biljart and other things.
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #3 on: May 06, 2014, 01:18:30 PM »
Du enterpretiere es falsch.
Hast du eine clue wie man diese resultate interpretieren solte?
Hast du schön die details zu den test angeshen?
Weist du die details die man gebraucht hätte fur die test?

Patlok

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #4 on: May 06, 2014, 01:31:27 PM »

bakaru

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #5 on: May 06, 2014, 02:44:57 PM »
Hi,

natürlich muß man dass hier nicht mit der rosa Brille betrachten, aber die Frage der Interpretation finde ich doch sehr berechtigt.
Auch wie und nach welchen Kriterien diese Tests durchgeführt werden. Ich stand vor einiger Zeit vor der gleichen Frage und habe
mich dann gegen Defender und Avira für Avast entschieden.

Habe genauso viele Tests gefunden die z.b. den neuen Defender unter Windows 8.1 in den höchsten Tönen gelobt wie vernichtend
abgewertet haben, wem soll man da jetzt glauben? Dann wurde z.b. die Bezahlversion von Avira mit der Free von Avast verglichen
und Avastfree lag trotzdem nur wenige Punkte darunter, also was soll dass?

Entscheidend ist für mich nicht nur der Schutz, sondern wie stark wird das System auch durch den Scanner belastet bzw. niedergeknüppelt,
da liegt für mich Avast sehr weit vorn.

Wichtig ist natürlich auch dass eigene Verhalten, da kann kein Scanner helfen und sollte man auch nicht überbewerten:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Symantec-erklaert-Antivirus-Software-fuer-tot-2183311.html

Patlok

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #6 on: May 06, 2014, 03:09:38 PM »
Ich steh der Frage ob Avast, Kaspersky oder G Data. Und wenn ich das alles sehe, dann schau ich doch ehr in Richtung Kaspersky und G Data...

bakaru

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #7 on: May 06, 2014, 03:16:36 PM »
Was erwartest du jetzt in einem Avast Forum, dass man Dir z.b. Kaspersky empfiehlt, doch wohl eher nicht oder?!

Nimm dass, was dein Bauch dir sagt und gut is ...


i hate this Captcha, damn ..

Tempel

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #8 on: May 06, 2014, 03:51:02 PM »
Nun ja..
Die Regale sind voll mit irgendwelchen bunten Zeitschriften voll mit Tests geschmückt.  Die Server ebenso mit Millionen verschiedenen Ausgüssen.
Eins ist aber sicher. Wenn du dein brain2.0 nicht einschaltest, hilft dir kein Zusatz.
--

Offline TerraX

  • Avast Evangelist
  • Starting Graphoman
  • ***
  • Posts: 6534
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #9 on: May 06, 2014, 03:51:32 PM »
@Patlok

Solche Test´s sind doch auch nur Momentaufnahmen...das kann beim nächsten Test schon wieder ganz anders aussehen. ;)

i hate this Captcha, damn ..
Ist ja nur noch ein post, dann hast du es geschafft. ;)
http://forum.avast.com/index.php?topic=81777.msg809597#msg809597

TerraX
Win10 64bit / Avast Premium Security / MBAM Free / Firefox ESR [NS/uBO] / Thunderbird / AOS/ASB

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #10 on: August 01, 2014, 05:40:53 PM »
Ich verfolge ja das Forum aktiv mit und merke da auch dass Avast! in der Reaktionszeit von einer Virenmeldung zur Veröffentlichung der Signatur dazu lange braucht und dass der Support im allgemeinen auch nicht gerade gut ist. Ich finde einfach schade, dass Avast durschnittliche Erkennung hat, die mit den meisten anderen nicht mithalten, ich als Kunde dann aber 40 Euro für die Internet Security blechen soll, wo ich für 20-30 Euro wesentlich bessere Programme in Sachen Schutzwirkung bekomme.
Schade, Avast! hat viele Möglichkeiten mit der breiten Nutzermasse, aber in Sachen Virenerkennung kann Avast! dann eben nicht ganz mithalten...

Offline klausegon

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 51
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #11 on: August 01, 2014, 06:18:45 PM »
. . . . .
Schade, Avast! hat viele Möglichkeiten mit der breiten Nutzermasse, aber in Sachen Virenerkennung kann Avast! dann eben nicht ganz mithalten...

Dann hol Dir doch "das Virenschutzprogramm", das mithalten kann. Genau das, welches Dir am ehesten zusagt. In einem Forum eines Anbieters gegen diesen zu motzen, ist einfach unfair. Ein absolut sicheres Schutzprogramm wirst Du nie finden. Bei jedem Schutz-Programm musst Du zusätzlich - wie schon gesagt - Brain 2.0 - einschalten.

Zur Information: ich bin auch ein Wechsler von einem anderen Schutz-Programm zu AVAST und fühle mich hier um einiges wohler, als zuvor, besonders was den e-Mail-Verkehr berifft.  ;)

Gruß
klausegon
1.) Win-7 Home Premium SP-1, 32 Bit, avast! Free Antivirus, FireFox (immer aktuell), Thunderbird (immer aktuell)
2.) Win-10 Prof, Version 1809, 64 Bit, Avast"! Internet Security, FireFox, Thunderbird

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #12 on: August 01, 2014, 06:29:08 PM »
Warum sollte es unfair sein hier in dem Forum darüber zu "motzen", wie du es nennst. Wenn ich hier alleine schon lese wie langsam der Support reagiert bei Rückzahlungen und Problemen etc. Der Support hier im Forum ist super, aber der offizielle naja... Und das einige Viren gemeldet haben und das erst einige Tage später in die Signaturdatenbank aufgenommen wurde habe ich auch schon ein paar mal gelesen.
Wie gesagt, Avast hätte durch die breite Nutzerschaft viele Möglichkeiten. Bei einer ordentlichen verhaltensbasierten Erkennung bzw. guter Erkennung im allgemeinen würden alle davon profitieren, da ja jede erkannte Malware anonym an Avast! gesendet und ausgewertet wird. Aber da hat man natürlich den den vollen Effekt, wenn die Erkennung nur durschnittlich ist und massenhaft Fehlalarme auftauchen.
Schaut mal bei Av-Comparatives in der Kategorie Fehlalarme, wie lang die Avast! Liste da ist im Gegensatz zu anderen, ich war ehrlich gesagt erstaut.
http://www.av-comparatives.org/wp-content/uploads/2014/04/avc_fps_201403_en.pdf

Übrigens: So Sachen wie die das das Forum gehackt wird etc. wirft auf mich als Kunden kein gutes Licht auf eine Firma die Sicherheistlösungen anbietet!

Ich will Avast! nicht schlecht machen, es gibt schlechtere Anbieter, aber ich wollte eben einfach mal meine Meinung sagen. :)
« Last Edit: August 01, 2014, 06:45:22 PM by Patlok »

Offline Eddy

  • Avast Evangelist
  • Maybe Bot
  • ***
  • Posts: 31119
  • Watching (over?) you
    • Malware removal, Biljart and other things.
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #13 on: August 01, 2014, 07:08:18 PM »
Vergessen Sie nicht, dass avast hat auch die WebShield, während andere es nicht haben.
Aber das wird nicht in diesen tests überhaupt erwähnt, während es die sicherheit verbessert.

REDACTED

  • Guest
Re: Warum Avast nutzen?
« Reply #14 on: August 01, 2014, 07:19:14 PM »
In den Real-World Test -> http://www.av-comparatives.org/dynamic-tests/ <-wird das Programm mit allen aktiven Wächtern bzw. der Standardeinstellung getestet. Avast! erkennt da im Schnitt 96-98%. Wobei die Konkurrenz Avira, Bitdefender, Emsisoft und Kaspersky nahezu alles erkennen. Selbst Eset und F-Secure haben eine bessere Erkennung. Avast! ist auf dem Niveau von AVG und alles was darunter ist, kann man sowieso in die Tonne kloppen. Ich wei0 96-98% hört sich viel an, aber bei Millionen von Malware sind alleine 1% schon mehrere Hunderttausend.

Im Endeffekt sind ja alle Programme gleich aufgebaut.
Web Schutz -> Datei Wächter -> Verhaltensanalyse

Im besten Fall wird Malware direkt beim Download erkannt und geblockt, wenn nicht gibt es immer noch die Möglichkeit, dass die Datei Avast! schon als bösartig eingestuft hat (Dateiwächter), ist die Datei unbekannt gibt es nur noch die Möglichkeit sie beim Start an ihrem malwaretypischen Verhalten zu erkennen. Eine guten Verhaltensanalyse ist das A und O, wobei alle Komponenten zu zusammen arbeiten müssen.